Schwerpunkt Mobile Websites – das neue Bootstrap 3

bootstrap3_neues_bootstrap

Seit ein paar Tagen ist das neue Bootstrap 3 RC 1 für alle offen zum Download. Aber was hat sich geändert? Was hat sich verbessert und lohnt sich das neue Framework für neue Websites? Die Entwickler haben mit der 3 Version einen neuen Ansatz verfolgt: „Mobile first“ – was nicht weniger heißt, als dass der Schwerpunkt des Frameworks auf mobile Websites liegt. Das Gute: Die Vorteile des bisherigen Frameworks in der Version 2 werden nicht vernachlässigt sondern eher verbessert. Beispielsweise basiert das Framework weiter auf ein verbessertes Grid-System welches diesmal ohne zusätzliche Stylesheets responsive Eigenschaften mit sich bringt.  Die Entwickler haben dabei folgende Punkte entsprechend angefasst und verbessert:

  • Verbessertes Grid-System mit responsiven Eigenschaften
  • Schlankerer Code und vereinfachtere Stylesheets für schnellere Seitenaufrufe in mobilen Websites
  • Vereinfachtes Design (eigentlich ebenfalls zur besseren Optimierung)
  • Unterstützt nun auch die dynamische Stylesheets Sprache LESS
  • Responsive Images

In der RC1 wird auf den Downloadmanager verzichtet, wer sich also das Bootstrap Framework komponentenweise zusammenstellen möchte, muss auf die spätere RC2 warten. Wer von Version 2 auf 3 wechseln möchte, der muss einige Klassen entsprechend anpassen, damit alle Eigenschaften weiterhin funktionieren und die neuen Funktionen entsprechend eingesetzt werden können. Das Prinzip der Implementierung ist aber gleich und alle Nutzer der vorherigen Versionen werden sich wieder schnell orientieren können. Hier hilft auch die durchaus gute Dokumentation der Bootstrap Macher auf der Website.

Bootstrap 3 RC 1 Download und Website

Das alte Bootstrap 2

laith

laith

Laith ist Autor bei Augenschnapper, Inhaber der Webagentur qlixx.net und hauptberuflicher Mediendesigner.

Siehe auch...

1 Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.