WebSite X5 Evolution im Test: Professionelle Webseiten ohne HTML, CSS und weitere Kenntnisse?

Als Mediendesigner baue ich mir meine Webseiten eigentlich alle selbst. Vom Scribble über das endgültige Design bis hin zur Umsetzung. Nun gibt es allerdings auch Nutzer im Netz, die ohne Photoshop, HTML und CSS eine schöne Website erstellen und online bringen möchten. Geht nicht? Geht doch! Und zwar verspricht dies das Unternehmen Incomedia mit ihrer WebSite X5 Reihe. Augenschnapper testet für euch Website-Newbies WebSite X5 Evolution.

Zugegeben, wer auf Augenschnapper.de surft, der kennt sich in der Regel schon mit HTML, CSS oder Content Management Systemen aus. Auch Photohop und Co. sind für die meisten Leser hier kein Hexenwerk. Dieser Beitrag ist heute denjenigen gewidmet, die weder über HTML und CSS, noch über Photoshop-Kenntnisse verfügen. Sie können auch keine Content-Management-Systeme auf ihrem Server installieren und eigene Templates für die Webseite erstellen. Nein, dieser Beitrag ist für den Anfänger gedacht, der eine schöne Webseite mit vielen grundlegenden Funktionen, ganz bequem mittels EINER Software am PC umsetzen möchte. Ich teste daher für euch, liebe Webseiten-Neulinge, die Software WebSite X5 von Incomedia.

 

WebSite X5 Evolution – satte 282 MB vollgepickte Software

Heutzutage schon fast ungewöhnlich: WebSite X5 ist keine cloud-basierte Software! Hier wird die Software klassisch auf dem Windows Rechner installiert und auch die Umsetzung geschieht erst einmal offline. Auf der Webseite (http://www.websitex5.com/de/), die im übrigen auch mit WebSite X5 umgesetzt worden sein soll, lade ich mir WebSite X5 Evolution 11
herunter und staune nicht schlecht. Satte 282 MB werden heruntergeladen. Dennoch denke ich mir nichts dabei und installiere kurz darauf die Software. Warum die Installationsdatei so groß war, werde ich im Laufe dieses Tests noch bekannt geben.

 

Ich lege los: Der Start mit WebSite X5 Evolution

Nun, ich gehe recht unbekümmert an die Sache heran. Wie meine Kunden eben, die eine Website von mir gestaltet und eingerichtet bekommen möchten. Diese Kunden haben anfangs keine Ahnung, welches Design zu ihnen passt. Ich aktuell ebenso wenig. Ich meine: Eine optimale Grundlage für den Test dieser Software! 😉

Schon die Startseite der Software begrüßt mich recht angenehm. Hier wird mir unter anderem angeboten direkt loszulegen. Jedoch gibt es auch Alternativen, die mir offensichtlich die Unsicherheit nehmen sollen. So kann ich mir in der WebSite X5 Gallery bereits realisierte Websites anschauen und mich inspirieren lassen oder auch ein Video-Tutorial zu jedem Punkt ansehen. Sei es bei der Auswahl des Designs (welches Schritt 1 wäre) bis hin zur Veröffentlichung der Webseite. Links befindet sich ein Navigationsmenu, welches sich je nach aktuellem Punkt individuell ändert und mir die passenden Punkte anzeigt. Ich bin neugierig und verfahre nach dem „Learning by Doing-Prinzip“ und klicke oben rechts direkt auf „Start“.

website-x5-evo-start

Der Startscreen von WebSite X5 Evolution

 

 

Logische Struktur beim Aufbau einer Webseite

Wie bei den Profis verfährt man auch bei dieser Software nicht großartig anders. Die Struktur, die sehr übersichtlich links im Menü immer angezeigt wird, führt einem Schritt für Schritt durch das Projekt, welches man Anfangs anlegen muss. Wirklich gelungen! Auch die GUI (für die Anfänger: Graphical User Interface, also der Look der Software inkl. Navigations- und Inhaltsanordnung) ist modern und übersichtlich. Dabei wird nichts, was der Profi normalerweise manuell von Hand erledigen muss, ausgelassen. So wird zum Beispiel gleich bei der Projektanlegung auch an die Suchmaschinenoptimierung gedacht und auch das Favicon (also das Icon für eure spätere Webseite) wird nicht ausgelassen.

 

 

Eine Vielzahl an Templates / Vorlagen

Warum die Installationsdatei 282 MB groß ist, zeigt sich jetzt. Eine große Auswahl an Templates / Designvorlagen für jede erdenkliche Webseite, wird euch hier angeboten. Jedes dieser Vorlagen, lässt sich nach Auswahl zudem noch individuell in der Struktur anpassen. Wem das nicht reicht, der kann auch nach kostenpflichtigen Vorlagen suchen und diese direkt mittels Credit-System erwerben. Eine Registrierung von WebSite X5 ist dabei zwingend erforderlich.

website-x5-evo-templates

WebSite X5 Evolution: Große Auswahl an kostenfreien Designvorlagen

 

Nach Auswahl des Designs, könnt ihr dieses individuell anpassen. D.h. konkret: Ihr könnt ein Logo im Head des Designs hinzufügen, die Hintergründe und Farben ändern sowie auch die Schrift in Farbe, Größe und Art einstellen. Die Einstellungen sind hier sehr vielfältig und gehen bis ins Detail. Wer die nötige Zeit also mitbringt, der kann auch Einstellungen für das Menü und die Art des Menüs mitbringen. Selbstverständlich sind auch Buttons berücksichtigt und editierbar. Sogar an die Gestaltung der E-Mails, die von eurer Webseite aus verschickt werden könnten, wurde gedacht! Aus Sicht eines erfahrenen Webdesigners, bin ich zugegebenermaßen verblüfft über die Vielzahl der Einstellungsmöglichkeiten mittels nur einer Software. Bis dahin also ein recht positiver Eindruck. Je nach ausgewählter Designvorlage und Seitenstruktur sind auch responsive Webseiten für Tablets und Smartphones möglich.

Ein Klick oben auf Vorschau, zeigt mir den aktuellen Design-Stand meiner Webseite. Weiter gehts.

 

Seiten anlegen, befüllen und gestalten

Nun kommt der spannende Teil: Wie hat Incomedia mit WebSite X5 die Erstellung und die Anpassung der Webseiten vorgenommen – ist diese ähnlich intuitiv wie zu Beginn? Ich lege also vorab schon mal die Seiten fest, welche ich online stellen möchte – dies geschieht über die Sitemap. Möchte ich mehrere Seiten einer Kategorie zuordnen, geschieht dies über Ebenen. Diese helfen dabei, später in der Navigation mittels Dropdown-Button, die jeweiligen Unterseiten eurer Webseite anzeigen zu lassen. Man kann selbstverständlich auch auf Unterebenen verzichten und Seiten normal in einer Ebene anlegen. Generell findet man sich bei jedem Schritt in WebSite X5 gut zurecht, da jeder Punkt kurz und knackig oben beschrieben ist. Im nächsten Schritt wird jede, in der Sitemap ausgewählte, Seite entsprechend mit Content befüllt. Dies geschieht mittels Objekte, die per Drag & Drop in das jeweilige Raster der Designvorlage geschoben werden, recht einfach.

WebSite X5: Gewünschte Objekte auswählen und mit Doppelklick anpassen.

WebSite X5: Gewünschte Objekte auswählen und mit Doppelklick anpassen.

 

Hat man den Content einer jeden Seite entsprechend bearbeitet, lässt sich der aktuelle Stand jederzeit mit Klick auf das Vorschau-Symbol oben rechts kontrollieren.

website-x5-evo-vorschau

WebSite X5: Schon nach wenigen Minuten sind erste Ergebnisse mit Klick auf das Vorschau-Symbol sichtbar.

 

 

Erweiterte Einstellungen

Wie vielseitig WebSite X5 Evolution 11 ist, zeigt sich nach der Seitenerstellung. Diesen Punkt solltet ihr also nicht missachten. Denn keine Webseite kann verbessert werden, wenn diese nicht entsprechend analysiert wird. Hier bietet WebSite X5  die Möglichkeit über den Punkt „Statistiken, SEO und Code“ Google Analytics und die Webmastertools-Verifikation einzubinden. Auch dazu passende Datenschutzeinstellungen wie die automatische IP-Anonymisierung wird von der Software aus eingestellt und automatisch in später ausgegebenen HTML-Code eurer Webseite übernommen. Sind gewisse Kenntnisse vorhanden, kann man auf Wunsch auch weitere Dienste in den Head der Webseite einbinden.

Eine vorgeschaltete Intro-Seite, ein Page-Peel an der Ecke einer Webseite (Werbebotschaft) sowie ein Blog inkl. RSS-Feed sind ebenfalls kein Problem. Wer den passenden Webhoster hat, der kann seine Daten dann auch direkt in die MySQL-Datenbank des Servers schreiben lassen. Zugangsdaten dazu sind natürlich vorausgesetzt.

 

 

Webseite exportieren – ins Internet, auf ein Laufwerk oder sonst wo hin…

Der Export ist vielfältig und wie erwartet kann man seine Webseite nach der Fertigstellung, direkt online hochladen und ausprobieren. Dazu werden die Daten direkt von der Software aus auf den Webhoster via FTP übertragen. Hierzu benötigt ihr Zugangsdaten von eurem Webhoster, bei dem ihr auch eure Domain habt. Habt ihr noch keinen Webhoster, so schaut in diese Liste. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, die fertige Webseite auf ein Laufwerk abzuspeichern.

 

 

Fazit: Gute Webseiten ohne Vorkenntnisse

Zum Ende bleibt ein positives und gutes Fazit. WebSite X5 Evolution ist besser als man glaubt. Gerade die umfangreichen Funktionen bis ins kleinste Detail lassen, mit entsprechender Zeit, auch ohne HTML- und CSS-Kenntnisse gute und schöne Webseiten entstehen. Die Designvorlagen sind recht umfangreich und viele kostenlos. Der erfahrene Webdesigner wird diese Software wohl nicht nutzen – für alle anderen ist WebSite X5 Evolution 11
eine sehr gute Alternative zu den vielen Homepage-Baukästen einiger Provider!

 

Herstellerwebseite: http://www.websitex5.com/de

WebSite X5 Evolution 11 bei Amazon kaufen.

 

laith

laith

Laith ist Autor bei Augenschnapper, Inhaber der Webagentur qlixx.net und hauptberuflicher Mediendesigner.

Siehe auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.