Gratis im Netz: Flat UI Kit + Bootstrap Framework

flatui

Als Designer ist man eigentlich daran interessiert, seine Buttons, Checkboxes, Textareas selbst zu stylen und entsprechend anzupassen. Das geschieht mittels HTML, CSS und teils Javaskript, wenn man sich nicht ohnehin bei der jquery Bibliothek bedient. Wer allerdings aus Zeitgründen schnell gute und wirklich klasse wirkende Styles im Flat-Design einbinden möchte, der sollte sich das Flat UI Kit von Designmodo anschauen.

In Verbindung mit dem ebenfalls kostenlosen Bootstrap Framework von Twitter, sind die oben angesprochenen Standard-Stile + Effekte + Möglichkeit eines responsiven Designrasters der eigenen Website gewährleistet. Das Beste: Dieses Paket gibt es in der oben angesprochenen Variante kostenlos. Wer mehr Stile benötigt und auch gleich die PSD-Dateien wünscht, der kann die Flat-UI Pro Variante von Designmodo für $39 erwerben.

Download: Kostenloses Flat UI-Design Kit von Designmodo

Komplettes Framework von Twitter als kostenloser Download

Dieses Framework übernimmt die Formatierung der gängisten Webelemente einer Website. Beispielsweise Formulare, Buttons, Raster und vieles mehr. Es ist im Twitter-ähnlichen Design gehalten, die Buttons und auch andere Formatierungen wirken noch modern, aber nicht mehr ganz so frisch, da viele Stile noch mit plastischen Verläufen und 3D Effekten arbeiten. Es ist allerdings auch nur als gute, sehr umfangreiche Basis gedacht, in dem man jeden Stil an seinen wünschen anpassen kann. Die passenden CSS-, LESS und jQuery Dateien liefert das Framework namens Bootstrap gleich mit.

bootstrap

Zusammen ergeben alle Komponenten und Jquery Dateien ein einheitliches Framework mit den folgenden Elementen:

  • Button Gruppen
  • Button Dropdowns (mit Effekten)
  • Navigations-Listen, Tabs und Pillen
  • Navigationsbar
  • Labels
  • Badges
  • Seiten Header und Hero-Unit
  • Thumbnails
  • System Meldungen / Warnungen
  • Fortschrittsbalken (Progress Bars)
  • Modals
  • allg. Dropdowns
  • Tooltips (also Hilfeeinblendungen)
  • Popovers
  • Accordion
  • Carousel
  • Typeahead

Wer das alles allerdings nicht benötigt, der muss es auch nicht herunterladen – man kann beim Download die gewünschten Komponenten bequem auswählen und somit das Paket schmal halten.

Hier geht es zum kostenlosen Bootstrap User Interface Framework für Websites

Wer, wie oben bereits erwähnt, das Design des Bootstrap Frameworks nicht schön findet, der kann dies mit dem oberen Flat UI Kit kombinieren oder passt die gewünschten Elemente und Effekte an seinen eigenen Geschmack an.

 

 

laith

laith

Laith ist Autor bei Augenschnapper, Inhaber der Webagentur qlixx.net und hauptberuflicher Mediendesigner.

Siehe auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.