Google beendet endgültig das Google+ Authorship Markup in den Suchergebnissen

Seit einigen Wochen ist es nun sicher. Google nimmt nach über zwei Jahren sein Authorship Markup wieder zurück und entfernt wieder alle Google+ Profilbilder in Verbindung mit den Blogs und Webseiten der Autoren. Das heißt für uns – Kommando zurück!

googleplus-profilbild-joomla-google

Aber warum Kommando zurück? Lohnt sich das Authorship Markup nicht mehr? In den vergangenen Monaten habe ich davon berichtet, wie man ausführlich das Google+ Authorship Markup mit seiner  WordPress (siehe Google Author Information) oder Joomla Website  verknüpft. Ziel war es, so in den Suchergebnissen von Google sein eigenes Profilbild vom dazugehörigem Google+ Account anzeigen zu lassen. Dies verschaffte meiner Meinung nach mehr Aufmerksamkeit beim Google-Sucher und lockte schließlich so auch ein wenig mehr Besucher auf die eigenen Seiten.

 

Muss ich alles wieder rückgängig machen?

Nein, laut Google hat dies keine Auswirkungen ob man die Verknüpfung mit dem Google+ Profil im Head drin lässt oder nicht. Für künftige Projekte werde ich euch für alternative Ideen auf dem Laufenden halten.

 

 

laith

laith

Laith ist Autor bei Augenschnapper, Inhaber der Webagentur qlixx.net und hauptberuflicher Mediendesigner.

Siehe auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.