Font Awesome: Icons als dynamisches Font statt Grafiken

font-awesome

Fonts im Web sind toll. Sie lassen sich mittels CSS in Größe, Farbe und Stil anordnen. Mit und ohne Schatten und vieles mehr. Mit Icons hatte man hier immer ein kleines Problem. Hier musste immer das jeweilige Icon in verschiedenen und passenden Größen erstellt werden. Doch das muss nicht sein, wenn man auf eine Icon-Font ausweicht. Wir zeigen Euch wo und wie ihr kostenlos diese Icon Font einbinden könnt.

Das von uns vorgestellte Icon-Font namens Font Awesomme kommt als Extra von Twitters Bootstrap Framework. Dieses muss man aber nicht zwangsläufig mit nutzen. Wie auch das Framework, ist auch die Nutzung und Einbindung der Font Awesome kostenlos und auch kommerziell nutzbar.

361 verschiedene Icons für vielfältige Zwecke stehen zur Verfügung. Die Einbindung ist spielend einfach. Eine Einbindung der Font-Awesome.css (auch lokal möglich) reicht und schon kann man mittels <i>-Tags das gewünschte Icon einbinden.

 

Direkt loslegen: Font Awesome.css einbinden

Font-Awesome Icons Liste

laith

laith

Laith ist Autor bei Augenschnapper, Inhaber der Webagentur qlixx.net und hauptberuflicher Mediendesigner.

Siehe auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.