Buchtipps: Joomla bis ins kleinste Detail erlernen und anwenden – ohne (oder mit) Programmierkenntnisse!

Im Netz kann man sich so einiges selbst beibringen. Auch beim Thema Joomla. Hier auf Augenschnapper.de haben wir euch einige Tipps bereits aufgelistet. Wer sich jedoch Joomla Know-How lieber in Buchform aneignet, dem seien die folgenden Buchempfehlungen ans Herz gelegt.

joomla-buchtipps-fuer-anfaenger-und-profis

Ab und zu sollte man sich auch mal mit der umfangreichen Print-Lektüre befassen. Denn diese ist mitunter nicht zu missachten. Die Autoren der folgenden Bücher haben sich für jeden Joomla-Anwender durchaus Mühe und Gedanken gemacht, den teils komplizierten Stoff der Joomla Materie gut und verständlich darzustellen. Mit diesem Beitrag, stellen wir euch kurz (!), drei Bücher für den Anfänger über den Profi bis zum Entwickler vor.

Buchtipp #1: Joomla lernen ohne Programmierkenntnisse!

Buch:
Joomla 3.3 logisch!: Erfolgreiche Webseitenerstellung ohne Programmierkenntnisse

Preis: 7,95€ Taschenbuch

Besonders Einsteiger, die sich mit der all-umfassenden Thematik des Content Management Systems Joomla auseinandersetzen wollen, ist dieses Buch sehr zu empfehlen. Es erklärt dem Anfänger vielleicht nicht jegliches Detail, aber die meisten und nützlichsten Haupteigenschaften.  Es beginnt mit der Erklärung, was Joomla eigentlich ist und endet mit den kleinen aber feinen Vorteilen des beliebten Open Source Content Management Systems. Gut ist auch, dass ausführlich beschrieben wird, wie Joomla auf den heimischen PC (mittels lokaler Installation) installiert und getestet werden kann.  Das Buch bietet für das einfachere Verständnis sehr viele Screenshots, an dem sich der Joomla-Neuling orientieren kann. Fortgeschrittene benötigen das Buch nicht wirklich – wer sich schon mit den vorherigen Versionen oder die aktuelle gut kennt, sollte auf umfassendere Lektüre setzen. Allenfalls interessant sind mitunter die gut erklärten SEO-Einstellungen für die eigene Website unter Joomla.

Fazit: Für den Anfänger das ideale Einsteiger-Buch um Joomla 3.x kennen zu lernen. Zu diesem Preis kann man nichts falsch machen.

 

Buchtipp #2: Erfahrene Joomla Nutzer können mit diesem Buch noch was lernen!

Buch: Praxiswissen Joomla! 3.0

Preis: 39,90€

Was ist Joomla? Wie funktioniert Joomla? Wie ist Joomla strukturiert und aufgebaut? Wie kann ich Joomla am optimalsten nutzen! Auf diese zahlreichen Fragen hat Praxiswissen Joomla! 3.0 eine Antwort! Es wird nicht nur erklärt, wie ihr ein Joomla System ideal aufsetzt, ein eigenes Template erstellt und integriert. Auch die kleinen Details, wie z.B. den Betrieb eines funktionsfähigen Captchas zum Spam-Schutz in Kontaktformularen, werden Schritt-für-Schritt mit System gut und ausführlich dargestellt. Wer jahrelang mit Joomla arbeitet, wird so vielleicht das eine oder andere „neue“ Detail kennen lernen. Joomla ist dynamisch und mächtig – mit diesem Buch wird euch das besonders bewusst! Joomla und Bootstrap? Wer sich noch unsicher ist, kann auf den oberen Link zur Amazon-Seite klicken und einen Blick ins Buch werfen.

P.s.: Zwischen Joomla 3.0 und der neuesten Joomla 3.3. hat sich in der Basisfunktion nicht viel geändert. Dieses Buch ist somit nach wie vor zu empfehlen.

Fazit: Wer ALLES und viele Details wissen möchte, dem sei dieses Buch sehr zu empfehlen! Auch für Fortgeschrittene interessant.

 

Buchtipp #3: Es geht noch mehr! Eigene Module und Plugins – Werde Joomla-Entwickler!

Buch: Joomla! – Extensions entwickeln: Eigene Komponenten, Module und Plugins programmieren

Preis: 30,00€

Ok, zugegeben. Diese dritte Buchempfehlung hat es in sich! Wer kein Web-Entwickler ist, sollte jetzt auch nicht weiterlesen.  Aber, wer MEHR will und in Joomla immer noch „Grenzen“ sieht, dem sei das folgende Buch zu empfehlen. Dieses Buch hilft den Dschungel der Joomla API ein wenig zu lichten – denn so entwickelst du deine eigenen maßgeschneiderten Komponenten, Module und Plugins für Joomla! Zu erwähnen ist, dass dieses Buch für Anfänger und Nicht-Programmierer eben auch nicht zu empfehlen ist. Auf die Fragen, wie man sich mit Joomla einen eigenen Entwicklungsarbeitsplatz einrichtet, welches Hilfstools es gibt, wie man mit Git bzw. GitHub eine Entwicklungsumgebung und Live-Umgebung einrichtet, welchen Quelltext-Editor man nutzen sollte und wie man letztlich auch drauf los entwickelt und am Ende einen funktionsfähigen Installer erstellt, wird hier ausführlichst erklärt. Der Webentwickler an sich, wird sich hier schnell zurecht finden und wird erstaunt sein, welche Vielfalt Joomla und seine API bietet.

Fazit: Nur etwas für Web-Entwickler, die Interesse an Erweiterungen für Joomla haben!

 

 

laith

laith

Laith ist Autor bei Augenschnapper, Inhaber der Webagentur qlixx.net und hauptberuflicher Mediendesigner.

Siehe auch...

1 Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.